Der Ratgeber

Die DSGVO kam am 25.05.2018 und ein Datenschutzverstoß kommt selten allein !?

Für alle Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen ein Muss: Die Vorbereitung auf die neuen Regeln der DSGVO.
Bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu 20.000.000 € oder bis zu 4 % des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes sowie Abmahnungen und Unterlassungsklagen von Verbraucherverbänden und Mitbewerbern.
Wir zeigen Ihnen Ihnen einen Überblick über die neuen Regelungen und 16 Punkte, die Sie zu beachten haben.

  1. Allgemeines, Ziele, Grundsätze
  2. Das Kernstück der DSGVO: Was sind personenbezogene Daten?
  3. Verarbeitungsverbot mit Erlaubnisvorbehalt
  4. Technischer Datenschutz
  5. Dokumentationspflichten
  6. Big-Data-Analysen
  7. Gibt es Auftragsdatenverarbeiter (ADV)?
  8. Ist ein Datenschutzbeauftragter (DSB) nötig?
  9. Die Informationspflichten / Die Datenschutzerklärung
  10. Das Recht auf Vergessenwerden
  11. Das Recht auf Datenportabilität
  12. Datentransfer in ein Drittland
  13. Die Meldepflicht bei Datenpannen
  14. Das One-Stop-Shop-Prinzip
  15. Spezielle Pflichten für Arbeitgeber / Arbeitnehmerdatenschutz
  16. Konsequenzen bei Verstößen